images/banners/banner.png
Drucken

Feuerwehrsanität

 

 

   LM d.S. Stefan Gusterhuber

   Beauftragter für Sanität
   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Funktionsabzeichen_ATS


Beschreibung des Sachgebietes:

Die Freiwilligen Feuerwehren und Betriebsfeuerwehren des Landes Steiermark haben den Auftrag zur Errichtung und zum Betrieb eines Feuerwehrmedizinischen Dienstes bzw. eines Feuerwehrsanitätsdienstes. Der Feuerwehrsanitätsdienst ist dem Feuerwehrmedizinischen Dienst  untergeordnet.

Die Rettung, die Erhaltung und der Schutz des menschlichen Lebens ist die vordringlichste Aufgabe des Feuerwehrmedizinschen  Dienstes (FMD) und   des  Feuerwehrsanitätsdienstes (FSD). Um  den Feuerwehrmännern und – frauen einerseits und den Kommandanten und Einsatzleitern andererseits bei Einsätzen, Übungen und anderen Tätigkeiten die nötige Sicherheit bei Verletzung oder akuten Erkrankungen (z.B. Kreislaufkollaps, Herzinfarkt) zu geben, ist eine funktionierende medizinische Betreuung durch Ärzte und Versorgung durch Sanitäter unerlässlich.

Jährlich werden hierfür zwei Erste Hilfe Fortbildungen zu je zwei Stunden im Übungskalender der FF-Ardning verankert.


Die Sanitätsausrüstung der FF-Ardning beinhaltet

1 San-Rucksack
2 Erste Hilfe- Koffer
1 Defibrillator (AED)

 

San-Rucksack

Standort: Löschfahrzeug (LF)
Details:  Der San-Rucksack wird bei Übungen, Einsätzen, sowie Veranstaltungen der FF-Ardning eingesetzt, um die sanitätshilfliche Erstversorgung der Feuerwehrkameraden und die von verletzten Privatpersonen sicher zu stellen. Weiters wird er bei jeder Brandsicherheitswache eingesetzt.

 


Erste Hilfe- Koffer

Standort: Klein-Rüst-Fahrzeug-Straße-Tunnel (KRFS-Tunnel)
Details:  Der Erste Hilfe- Koffer wird bei Übungen und Einsätzen verwendet, um die sanitätshilfliche Erstversorgung der Feuerwehrkameraden und die von verletzten Privatpersonen sicher zu stellen.

 


Erste Hilfe- Koffer

Standort: Mannschaftstransportfahrzeug (MTFA)
Details:
Der Erste Hilfe- Koffer  wird bei Übungen und Einsätzen verwendet, um die sanitätshilfliche Erstversorgung der Feuerwehrkameraden und die von verletzten Privatpersonen sicher zu stellen.

 


Defibrillator (AED)

Standort: Mannschaftstransportfahrzeug (MTFA)
Details:
Der Defibrillator erhöht nicht nur die Sicherheit unserer eigenen Einsatzkräfte, sondern auch jener Personen, denen wir bestmögliche und professionelle Hilfe in Notsituationen zukommen lassen wollen. Der Defibrillator wird nicht nur bei sämtlichen Einsätzen, Übungen und sonstigen Tätigkeiten mitgeführt, sondern steht auch bei allen Brandsicherheitswachen im Rahmen von Veranstaltungen mit geschultem Einsatzpersonal zur Verfügung.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Benutzererfahrung zu bieten und unsere Leistungen nachhaltig anpassen zu können. Weitere Informationen