Titelbanner

Übungen 2017

Drucken

13.05.2017,

Übung ÖBB-Bosrucktunnel

Einsatzleiter: LM Jürgen Koinegg

"Einsatz im ÖBB-Bosrucktunnel" stand als Thema für die Kameraden/-innen der FF-Ardning am 13.05.2017 auf dem Übungsplan.

 Übungsziel/Übungsablau

Die Übung „Einsatz im ÖBB-Bosrucktunnel“ begann mit einer Unterweisung des Regionalen Sicherheitsbeauftragten (RSB) der ÖBB, Hr. Röthleitner bezüglich des Einsatzes im Gleisbereich, bevor der Zugverkehr im ÖBB – Bosrucktunnel für die Durchführung der Übung eingestellt wurde. Im Zuge dieser Unterweisung konnte auch das Einsatzfahrzeug der ÖBB – Einsatzleiter des Standortes Selzthal besichtigt werden.

Der Schwerpunkt der Übung lag auf der Herstellung des „sicheren Einsatzbereiches“, welcher die Grundlage für sämtliche Einsätze im ÖBB-Gleisbereich ist. Eine besondere Herausforderung stellt hierbei die Bundesländergrenze zu Oberösterreich dar, da die Einsatzkräfte jenseits der Landesgrenze noch nicht vollständig mit dem BOS Digitalfunk ausgerüstet sind. Unter Aufsicht des RSB wurde in Zusammenarbeit mit dem ÖBB - Fdl - Notfallkoordinator sowie der FF Spital am Pyhrn anschließend der sichere Einsatzbereich hergestellt, wobei hierfür mehrere Arbeitsschritte, zum Teil zeitgleich mit der FF Spital am Pyhrn, durchzuführen sind. Hilfsmittel sind hierbei Checklisten, welche den Feuerwehreinsatzleiter unterstützen und zur schnellen Herstellung des sicheren Einsatzbereiches dienen. Ebenso wurden die verschiedenen Kommunikationsformen (GSM, BOS-Digitalfunk, ÖBB-Zugfunk) sowohl im Bereich des Südportals als auch zur FF Spital am Pyhrn bzw. zum ÖBB - Fdl - Notfallkoordinator beübt.

Nach einer kurzen Lagebesprechung – unter Teilnahme des zwischenzeitlich vor Ort befindlichen ÖBB Einsatzleiters - wurden sämtliche Feuerwehreinsatzkräfte und Gerätschaften wieder aus dem Gleisbereich abgezogen, der sichere Einsatzbereich rückgebaut und der ÖBB - Bosrucktunnel zwecks Wiederaufnahme des Betriebes an den ÖBB - Einsatzleiter übergeben.

 Schlussbesprechung

Nachdem die vollständige Einsatzbereitschaft sämtlicher Gerätschaften wieder hergestellt wurde, fand eine kurze Schlussbesprechung statt, bei der die gewonnenen Erkenntnisse ausgetauscht und Verbesserungsvorschläge vorgebracht wurden. Einsatzleiter LM Jürgen Koinegg betonte im Rahmen der Schlussbesprechung, wie wichtig ein strukturiertes Vorgehen und die Einhaltung der vorgegebenen Abläufe ist. Die Errichtung einer Einsatzleitung und die Herstellung des sicheren Einsatzbereiches mittels Abarbeitung der Checklisten durch die beteiligten Portalfeuerwehren sind unverzichtbare Schritte, bevor ein Einsatz im ÖBB – Bosrucktunnel möglich ist!


Bildergalerie:

  • 13.05.2017 Uebung OEBB Bosrucktunnel FF01
  • 13.05.2017 Uebung OEBB Bosrucktunnel FF02
  • 13.05.2017 Uebung OEBB Bosrucktunnel FF03
  • 13.05.2017 Uebung OEBB Bosrucktunnel FF04
  • 13.05.2017 Uebung OEBB Bosrucktunnel FF05
  • 13.05.2017 Uebung OEBB Bosrucktunnel FF06
  • 13.05.2017 Uebung OEBB Bosrucktunnel FF07
  • 13.05.2017 Uebung OEBB Bosrucktunnel FF08

Statusmonitor

Termine

Gesamtübung Juli
19.07.2019, 19.00 Uhr
___________________
Aktionstag & Buschenschank FF Admont
20.07.2019, 19.00 Uhr
___________________
Sommerfest FF Ardning
21.07.2019, 11.00 Uhr
___________________

uwz.at

Wetter

-8°C

Ardning

Schneeschauer

Feuchtigkeit: 86%

Wind: 8.05 km/h

Notrufnummern

Notrufnummern in Österreich:

112 - Euro - Notruf
122 - Feuerwehr
133 - Polizei
144 - Rettung

TelefonhoererWer meldet?
Was ist geschehen?

Wo ist es geschehen?
Wie viele Personen?
Warten
auf Rückfragen!

URL_Banner

Helm

 

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Benutzererfahrung zu bieten und unsere Leistungen nachhaltig anpassen zu können. Weitere Informationen